Roberto Marchesi

Ein wahrer Liebhaber der Berge, begann er mit dem Skifahren, als er noch ein Kind war. Mit den Jahren ist seine Liebe zum Wintersport immer stärker geworden. Deshalb entschied er sich, seine steile Karriere in der Finanzbranche abzubrechen, um ein Vollzeitskilehrer und Entwicklungstrainer, qualifiziert bei der British Association of Snowsport Instructors zu werden. Er unterrichtet nach dem UPS Lehr-System und dem Adaptive Pathway (Skilehrer mit den für die behinderten Skifahrer angepassten Ausrüstung und Techniken).

Roberto ist seit 2010 im Team der Ski Cool und auch Mitbegründer der TopPeaks, die Tochterschule im Bereich von Firmenveranstaltungen auf dem Schnee. Seine Leidenschaft für die Berge wird durch Wandern, Bergsteigen und Klettern ergänzt. In der Vergangenheit war er auch Beachvolleyballspieler und -trainer.